Rezepte, Kosmetik, Bücher, DIY

Donnerstag, 18. Februar 2016

Fitness Frühstück: Apfel-Zimt-Porridge

Hallöchen ihr Lieben,

es ist eine Ewigkeit her, dass ich etwas geschrieben habe, was daran liegt, dass ich in letzter Zeit wenig Nerven für das Kochen und Backen hatte, geschweige denn, davon auch noch Fotos zu machen ;)

Ich bin nach Berlin gezogen und studiere nun dort. Das ist nicht immer leicht, wenn der Freund noch in Bremen wohnt. Jedes zweite Wochenende hin und zurück und in den letzten Wochen habe ich wegen den Prüfungen kaum geschlafen. Jeden Tag um 6 aufstehen, viiiieeeel zu viel Kaffee und über 300 Karteikarten, die einfach nicht in meinen Kopf wollten.

Nun hat der Albtraum ein Ende. Ich habe endlich Ferien und wohne bei meinem Freund, schlafe aus und selbst wenn ich aufwache, mache ich mir mein Frühstück und verschwinde damit gleich wieder im Bett mit einem tollen Buch. Im Moment kann ich mir gar nichts Schöneres vorstellen, als einfach gar nichts zu tun. Kennt ihr das?



Dennoch mache ich 4x die Woche am Nachmittag Sport. Im Moment tut mir auch das einfach total gut (und Sommerkörper werden wohl im Winter gemacht, wie man so schön sagt :P)
Deswegen brauche ich einfach Energie. Ich halte auch nicht mehr so viel von Low Carb. Ich habe Nudeln, Kartoffeln und Reis einfach total vermisst und seid dem ich mich nicht mehr Low Carb ernähre, habe ich das Gefühl viel mehr Energie zu haben.



In den Läden gibt es ja mittlerweile so viele Frühstücksmüslis auf denen "Fitness" etc. steht. Meistens ist aber trotzdem Zucker drin. Dann doch lieber die Haferflocken für 39 Cent! Außerdem benötigt ihr noch einen Apfel, eine Banane, Eiweißpulver (ich habe das von ESN, Vanille), Kokosmilch (ersatzweise normale Milch) und Wasser und Zimt.

Optional kann man das ganze NOCH leckerere machen indem man noch "Vanille Flav Drops" zufügt oder Johannisbeeren schmecken auch super.

Zubereitung: 
1. Die Milch und das Wasser mit den Haferflocken in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, bis es zu einem Brei geworden ist.

2. Danach einen kleingeschnittenen Apfel dazu geben, sowie einen Esslöffel Zimt und das Eiweißpulver.

3. Wer mag, gibt an dieser Stelle auch noch die Flavdrops unter. Danach die Banane klein Schneiden und darüber verteilen.

Fertig! Lasst es euch schmecken!

Liebste Grüße,
eure July



0 Kommentare:

Kommentar posten

Powered by Blogger.

Suche

© Julys süße Versuchung, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena