Rezepte, Kosmetik, Bücher, DIY

Dienstag, 15. September 2015

Süßkartoffel-Pommes + Fitness

Halogen ihr Lieben,

wie bereits im letzten Post erwähnt, haben mein Freund und ich den Deal in einem Jahr, also perfekt zur nächsten Badesaison, unsere schönen Six-Packs in die Luft zu strecken. Momentan ist es bei mir eher ein Sixpack im Speckmantel, aber ich bin ja fleissig.
Momentan bin ich also Dauergast im Fitnessstudio und die Schokolade wurde auch von der Einkaufsliste gestrichen.

Kommen wir nun aber zu meinem heutigen Rezept: Der Süßkartoffel. Momentan schaue ich mir ziemlich oft irgendwelche Youtube-Videos an zum Thema Fitness und Ernährung (ist echt motivierend, kann ich nur empfehlen ;) und dort kam dann die Süßkartoffel zum Einsatz.

Ich hatte vor einigen Jahren mal versucht, Süßkartoffel-Chips zu machen und das war derart in die Hose gegangen, dass mit die Freude auf die Süßkartoffel erstmal vergangen war.

Die Süßkartoffel hat wenig mit der gewöhnlichen Kartoffel zu tun, denn sie ist wesentlich süßer! Trotzdem ist sie Kalorienarm und hat außerdem auch noch viele Vitamine. Die Süßkartoffel stärkt so die Abwehrkräfte (Irgendwie muss ich gerade an Actimel denken ;) ) und durch das vorhanden Kalium senkt den Blutdruck.


Also hab ich mir gedacht: ran an die Süßkartoffel!!

Zutaten (für 2 Personen)

2 Süßkartoffeln (ich habe zwei mittlere genommen, sie sollten am besten relativ Gleichförmig sein)
Olivenöl
Salz/Pfeffer
Kräuter der Provence
Chili-Gewürz
Kräuterquark

Zubereitung

1.) Die Süßkartoffeln schälen und in Stifte schneiden (am besten nicht zu groß, damit sie im Ofen schneller gar werden und knuspriger sind).
In einer Schale mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Kräutern der Provence und wer mag, noch mit etwas Chili-Flocken würzen. Es kann wirklich ordentlich gewürzt werden, damit die Süßkartoffeln auch richtig Geschmack bekommen.
2.) Die Süßkartoffeln dann auch ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad (Umluft) backen lassen. 
Die Süßkartoffeln schmecken super mit Kräuterquark.


Ich kann das Rezept wirklich nur empfehlen, es schmeckt suuuuper lecker und ist schnell zubereitet!! 

Liebste Grüße,
eure July 

0 Kommentare:

Kommentar posten

Powered by Blogger.

Suche

© Julys süße Versuchung, AllRightsReserved.

Designed by ScreenWritersArena